Himbeer-Orangen-Smoothie

Himbeer-Orangen-Smoothie

Zutaten

  • 3 Saftorangen
  • 200g Himbeeren (TK)
  • 400g Joghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100ml Osmosewasser

Zubereitung

Die Orangen auspressen, mit den gefrorenen Himbeeren, dem Joghurt und dem Vanillezucker in einen Mixbecher geben und pürieren. Mit Osmosewasser auf die gewünschte Flüssigkeit bringen, mit einer Orangenschale dekorieren und genießen.

Für wen ist der Himbeer-Orangen-Smoothie?

Der Himbeer-Orangen-Smoothie ist fruchtig und frisch im Geschmack und wird jedem schmecken, der gerne fruchtige sommerliche Noten genießt. Diesen Smoothie können Sie nicht nur im Sommer trinken. Sie können genauso gut die sommerliche Atmosphäre im Winter in Ihr Wohnzimmer holen, wenn Sie das Summer Feeling vermissen.

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder lieben es, den Himbeer-Orangen-Smoothie zu trinken.

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Himbeer-Orangen-Smoothie?

Wenn Sie nicht so viel oder gar nichts zum Frühstück essen dann ist der Himbeer-Orangen-Smoothie ein guter Start in den Tag. Ebenso gut können Sie diesen zwischendurch als Snack genießen oder als Zwischenmahlzeit. Auch als Nachtisch ist der Smoothie super geeignet.

Abends ist er jedoch nicht empfehlenswert wegen des Fruchtzuckers im Obst bzw. in den Früchten.

Ist der Himbeer-Orangen-Smoothie wandelbar?

Auf jeden Fall!

Wenn Sie sich vegan ernähren dann können Sie den Joghurt durch eine vegane Alternative 1:1 ersetzen. Beispielsweise können Sie Kokosjoghurt, Mandeljoghurt, Haferjoghurt oder Sojajoghurt verwenden, ganz nach Ihren Vorlieben.

Wenn Sie besonders gesundheitsbewusst, können Sie statt dem Vanillezucker Zuckerersatzstoffe verwenden und Vanillearoma oder geriebene Vanilleschote hinzufügen (oder auch ganz weglassen). Als Süßungsmittel können Sie sowohl typische Ersatzstoffe nutzen, wie Stevia, Birkenzucker, Kokosblütenzucker, Roh-Rohrzucker, usw. Sie können aber auch ganz natürlich Süße wählen, wie Honig, Dattelsirup, Ahornsirup oder Apfelsüße. Oder Sie lassen die Süße ganz weg, wenn Sie mögen.

Nur eins sollten Sie nicht ersetzen: das Osmosewasser. Wahrscheinlich fragen Sie sich nun, warum?! Die Antwort ist ganz einfach. Osmosewasser ist Wasser, das mithilfe einer Umkehrosmoseanlage gereinigt wurde. Deswegen ist es ganz rein und frei von Fremdstoffen. Das macht es zum einen gesund, weil Sie keine Medikamentenrückstände, Pestizide oder sonstige Verunreinigungen mit trinken. Zum anderen lässt Osmosewasser den Himbeer-Orangen-Smoothie besonders intensiv schmecken. Das liegt daran, dass der Geschmack der Zutaten nicht durch Fremdstoffe bzw. Verunreinigungen im Wasser gehemmt werden kann und dieser sich optimal entfaltet.