Geruchstest beim Wasser

Dass Hunde über einen erstaunlich guten Geruchssinn verfügen ist schon bekannt. Sie haben bis zu 220 Millionen Riechzellen (der Mensch dagegen nur 5 Millionen). Selbst die neuesten Gerätschaften kommen nicht an die Leistung der Vierbeiner heran. So können Hunde aus Atemproben Krebszellen herauskennen und so eine Hilfe bei der Diagnostik sein. Kein Gerät konnte dieses Meisterwerk bisher nachahmen.

Doch auch wir Menschen dürfen auf unseren Geruchssinn stolz sein

In Zeiten ohne Kühlschrank und das Wissen über Bakterien die der Gesundheit eher nicht förderlich gegenüberstehen mussten die Menschen sich oftmals auf ihre Nase verlassen, um zu prüfen ob Lebensmittel zum Verzehr geeignet waren. Der Geruchssinn wurde zu einem essentiellen Part für die Gesundheit und das Überleben. Fleisch ist hierbei das beste Beispiel. Sind wir uns nicht komplett sicher darüber ob Fleisch noch gut ist, ist der einfachste Test der Geruchstest.

Die Nase reagiert recht empfindlich auf gesundheitsschädliche Stoffe. Natürlich sind nicht alle Erreger die uns krank machen sofort über den Geruch erkennbar. Aber Spanien und Kroatien Urlaubern kommt doch sicherlich sofort der unverkennbare Chlorgeruch des dortigen Leitungswasser in den Sinn. Und genau hier wollen wir nun ansetzen.

„Trinkwasser sollte appetitlich sein und zum Genuss anregen. Es muss farblos, klar, kühl sowie geruchlos und geschmacklich einwandfrei sein.“

So werden die Grundanforderung an gutes Trinkwasser in der DIN 2000 formuliert.

Diese Art der Beschreibung ist nicht ein mal sonderlich neu. Dass Trinkwasser farblos und angenehm im Geschmack sein soll war schon im alten Rom ein Qualitätsanspruch.

Eine farbliche Veränderung Ihres Trinkwassers springt Ihnen natürlich unmittelbar ins Auge und erregt sofort Bedenken. Sie sollten sich aber auch ab und zu einen kurzen Moment nehmen um einen Geruchstest durchzuführen. Hat sich der Geruch Ihres Leitungswassers verändert und wirkt unangenehm, ist es höchste Zeit für einen ausgiebigeren Wassertest mit genaueren Messmethoden.

Dies soll natürlich keine Aufforderung an Sie sein, sich nur auf Ihren Geruchssinn zu verlassen.

twyd-schadstoffe-selber-filtern

Wirklich, wirklich geruchlos ist nur das Wasser, das vollständig rein und sauber ist. Welches Wasser ist denn wirklich sauber? Es ist entweder das Wasser, das nicht verunreinigt worden ist oder das Wasser, dass gereinigt bzw. gründlich gefiltert worden ist.

Welches Wasser ist denn nicht verunreinigt worden? Spontan würden Sie wahrscheinlich „Quellwasser“ sagen. Die Antwort ist „Jain!“. Theoretisch hätten Sie recht. Praktisch sieht es anders aus. Wirklich reines Quellwasser ist inzwischen kaum bis gar nicht vorhanden. Denn, Wasser befindet sich im ständigen Kreislauf. Wenn Wasser aber ständig, u.a. von der Wirtschaft und der Landwirtschaft, verunreinigt wird und dann ins Grundwasser gelangt dann kann es leider kaum eine wirklich reine Quelle geben.

Okay, was ist mit der anderen Möglichkeit, das Wasser zu reinigen? Durch gründliche Filterung schaffen sie es, reines Wasser herzustellen, indem Sie es von zugesetzten Fremdstoffen befreien. Eine der wenigen zuverlässigen Möglichkeiten, Wasser zu reinigen ist das Verfahren Umkehrosmose. Umkehrosmose ist die Methode, die den Umkehrosmoseanlagen zugrunde liegt.

Die Hauptbestandteile von Umkehrosmoseanlagen sind Umkehrosmose-Ersatzfilter und Umkehrosmose-Membranen. Leitungswasser wird gereinigt, indem es durch die Filter und Membranen nacheinander gepresst wird. Zunächst werden groben Verunreinigungen herausgefiltert, indem die Vorfilter diese auffangen. Die kleinsten Partikel werden durch die Membrane(n) beseitigt.  Am Ende des Reinigungsvorganges durch Umkehrosmoseanlagen erhalten Sie Osmosewasser, das wirklich rein und sauber ist.

Gerne können Sie nun den Geruchstest machen. Wenn Sie einen guten Geruchssinn haben dann werden Sie den Unterschied zwischen Ihrem Leitungswasser und selbst hergestellten Osmosewasser am Geruch feststellen können. Füllen Sie hierfür ein Glas mit Osmosewasser und ein Glas mit Leitunswasser und stellen Sie diese nebeneinander. Nun können Sie mit Ihrem Test beginnen.

Laden Sie gerne andere interessierte Leute zu Ihrem Test ein, führen Sie gemeinsam den Test durch und tauschen Sie sich aus.

Probieren Sie es unbedingt aus!

3 Kommentare zu „Geruchstest beim Wasser“

Kommentarfunktion geschlossen.